Butter

SKV- Südtiroler Köcheverband

Gebratenes Kaninchenfilet in der Thymiankruste, mit bunten Peperoni in Barbarescosauce

Zubereitungszeit: 60 Minuten

  1. Die Kaninchenfilets von noch vorhandenen Sehnen befreien und in passende Stücke schneiden. Mit Salz, Pfeffer, Rosmarinnadeln und etwas Thymian sowie Olivenöl marinieren und bei Bedarf in der Pfanne kurz beidseitig braten.
  2. Die Sehnen in einem Topf anrösten, das Wurzelgemüse beigeben und ebenso gut anrösten. Das Tomatenmark hinzufügen und gut einarbeiten und glasieren. Mit dem Rotwein ablöschen und mit dem Wasser aufgießen. Ca. 40 Minuten leicht kochen lassen, mit den Kräutern und Gewürzen verfeinern und mit etwas aufgelöster Stärke (im kalten Wasser) leicht abbinden. Den Fond durch ein Tuch passieren und warm stellen.
  3. Die Peperoni waschen, ausbrechen und in verschobene Vierecke schneiden. Eine Pfanne erhitzen, etwas Olivenöl beigeben und die Peperoni darin kurz bei kräftiger Hitze durchschwenken, bis sie einen leichten Biss haben.
  4. Das Toastbrot von der Kruste befreien und das Brot ganz fein zerkleinern und etwas Limettenschale fein gerieben sowie Thymian beigeben. Den Senf mit wenig Wasser leicht verdünnen und damit das Kaninchenfilet auf einer Seite bestreichen. Nun in die Weißbrot-Thymianmischung legen und anschließend im Ofen bei kräftiger Hitze ganz leicht gratinieren.
  5. Die Peperoni am Teller anrichten und das Fleisch einlegen. Die Sauce einlaufen lassen.
  6. Mit Thymianblüten und frischen Rosmarinnadeln ausgarnieren und servieren.

 


  • Zutaten:

    Zutaten für 4 Personen
    4 Stück Kaninchenfilets, Salz, Pfeffer aus der Mühle, Rosmarinnadeln, frischen Thymian, 50 g Röstgemüse aus Zwiebel, Karotte und Sellerieknolle, wenig Tomatenmark, ½ dl Rotwein, 3 dl Wasser, etwas Weizen- oder Maisstärke, wenig Senf

    Kruste
    1 Toastbrotscheibe, Frischen Thymian, Limettenschale , Gemüse, 320 g gelbe, grüne und rote Paprikaschoten, 15 g Olivenöl

    Garnitur
    Einige Thymianblüten und Rosmarinnadeln




Zur Liste Fleischgerichte