Veranstaltungen

SKV- Südtiroler Köcheverband

Am 24. Juni veranstaltete das Ski- und Wandergebiet Schwemmalm gemeinsam mit dem SKV-Südtiroler Köcheverband die dritte Auflage dieses ungewöhnlichen Koch-Wettbewerbs für Südtiroler Jungköche/-innen. Eine Kochchallenge auf Holzherde statt Konvektomaten, Handwerkskunst pur, ohne technische Hilfsmittel, gepaart mit einem Schuss Kreativität auf ca. 2.160 Meter Meereshöhe.

 

Wer konnte am Wettbewerb teilnehmen?

Jungköche/-innen Jahrgang 1993 und jünger.

Die Bewerber wählten aus einem Korb mit Südtiroler Produkten ihre Zutaten aus und kreieren damit ein neues Gericht. Eine fachkundige und sehr kritische Jury entschied anhand der beim Veranstalter eingereichten Rezepte die Finalisten.

 

So stellten sich die drei Finalisten der großen Herausforderung um den „Mountain Chef unplugged 2018“. Inmitten der Almwiesen, vor den neugierigen Augen der vielen Besucher und den kritischen Blicken der Fachjury mit WACS-Juror KM Andreas Köhne als Kommissionsvorsitzenden und den Spitzenköchen Luis Haller vom Restaurant Schosswirt Forst in Algund und Burkhart Bacher vom Restaurant Kleine Flamme in Sterzing zeigten die teilnehmenden Jungköche ihr Können.

 

Christa Kofler vom Sport & Wellnessresort Quellenhof in St. Martin in Passeier, erkochte sich mit ihrem Gericht den Titel zum “the Mountain Chef unplugged 2018”.

Mit dem 2. Platz ausgezeichnet wurde Nathalie Frick vom Apfelhotel Torgglerhof in Saltaus und den hervorragenden 3. Platz belegte Matthias Kirchler vom Hotel Paradies in Latsch.

 

Ein besonderer Dank gebührt dem OK-Team mit Stefan Kaserbacher und Philipp Hafner sowie Christian Pixner.

Des Weiteren den Firmen Wörndle Interservice, Spezialbrauerei Forst, Meraner Weinkellerei, Metzgerei Galloni, und Neurauter, welche die Lebensmittel und Getränke zu Verfügung gestellt haben.

SKV-Redaktion